Archive for Juni, 2008



22
Jun

Der Stuttgarter Zeitungslauf




Heute war es endlich soweit, Wettkampftag. Mit einer halbstündigen Verspätung sind heute Mogen um 9:30 rund 16.000 Läufer in den Stuttgarter Zeitungslauf gestartet. Das Wetter war mit angekündigten 34 Grad nicht gerade das was ich mit unter den optimalen Bedinungen vorstelle, aber man kann es sich ja nicht aussuchen.

Aufgestellt war ich (leider) in der letzen Startgruppe, was dazu geführt hat dass ich bis Kilometer 12 ständig am überholen war. Das werde ich das nächste Mal auf jeden Fall anderst machen.

Schon zu Begin des Laufs hat die Sonne schon ihre volle Wirkung gezeigt, was mich dazu veranlasst hat meine geplante Zielzeit von unter 2 Stunden nach oben zu korrigieren. Die erste Verpflegung gab es nach 5 Kilometer, was ich auf Grund der extremen Temperatur gleich für eine Erfrischung samt Becher über den Kopf genutzt habe. Danach gab es alle 2,5 Kilometer eine Verpflegungsstation, worüber ich auf Grund den Temperaturen auch wirklich froh war.

Die Strecke führte bis Kilometer 10 durch die Stuttgarter Innenstadt. Hier haben die engeren Häuserschluchten die meiste Zeit Schatten gespendet, dem entsprechend gut war auch meine Verfassung. Die 10km Durchgangszeit lag mit 58:32 auch unter der angestrebten Zeit ,was auf das nervige Zick-Zack laufen beim Überholen zurück zu führen ist.

Ab Kilometer 12 gings Richtung Stuttgart Wangen, die Straßen wurden breiter und die Sonne knallte. Ab hier habe ich jede Verpflegungsstation dazu genutzt mich ausgiebig mit Wasserbechern und Springleranlagen abkühlen. Einmal bin ich zu nahe an eine solche Springleranlage gekommen, was mir einen nassen Schuh und darauf hin eine Blase verursacht hat.

Ab Klimoter 18 machte mir die Hitze dann sehr zu schaffen und ich wollte nur noch Abkühlung. Ab hier war der Straßenrand auch mit zahlreichen Hitzopfern gesäumt, die den Temperaturen nachgegeben haben und umgekippt sind. Aus diesem Grund habe ich mich bei Kilometer 19 entschieden einige Meter zu gehen, um nicht kurz vor Schluss noch umzukippen.

Die letzte Verpflegungsstation bei Kilometer 20 habe ich noch mal ausgiebig zur Abkühlung genutzt und habe dann den letzen Kilometer in das Gottlieb Daimler Stadion in guter Verfassung zu Ende gebracht.

Im Stadion, gabs nach dem Erhalt der Finishermedallie zum Glück Wasser. Hier hat der Veranstalter  in meinen Augen jedoch einen mächtigen Bock geschossen in dem er die Wasserausgabe durch Spitzfindigkeiten verzögerte. Bei Temperaturen über 30 Grad und keinem Schatten im Stadion grob fahrlässig. Denn selbst noch nach und während des Zieleinlaufs sind reihenweise Läufer zusammengeklappt.

Am Ende hab ich natürlich noch den Champion-Chip zurück gebracht und die Urkunde mit der Platzierung geholt:

Brutto-Zeit: 2:14:50

Netto-Zeit: 2:08:20

0-10km: 58:32

10-21km: 1:09:48

Gesamtplatz: 5931 (von ca. 15.500)

Klassenplatz: 849 in der Klasse M20

Mit der Endzeit bin ich zwar über der geplanten Zeit unter 2 Stunden, bin aber aufgrund der extremen Temperaturen sehr zufrieden.
Alles in Allem war der Halbmarathon samt Vorbereitung eine extrem schöne Erfahrung, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Ganz besonders natürlich allen werdenden Nichtrauchern. Der Wettkampf als Ziel hat es mir um einiges leichter gemacht seit jetzt 112 Tagen nicht mehr zu rauchen.

Ergänzung:

Gestern bzw. heute bin ich im Kleinbloggerdorf noch über 2 Artikel von Leidensgenossen gestossen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will:

Glückwunsch zu der super Leistung!

16
Jun

Tag 106 – Jubiläum verpasst

Die heiße Phase an der Uni hat begonnen und alles dreh sich nur noch um Abschlussprüfung und die Campus Challenge. Da passiert es schon mal dass man ein Jubiläum verpasst. In diesem Fall mein hunderster Tag als Nichtraucher. Auch der Halbmarathon hat sich unbemerkt immer näher angeschlichen und steht schon nächstes Wochenende vor der Tür.

Stuttgarter Zeitungslaufs

Alles in Allem läuft es mit dem Projekt Nichtraucher aber einwandfrei, alleine der Alkoholgenuss verleitet noch zum heimlichen Gedanken an eine Zigarette.

Nach meinen Prüfungen werde ich mir Gedanken machen in welcher Form es hier weiter gehen soll. Weiter auf jeden Fall, das steht fest.

2
Jun

Geschafft: Vom Raucher zum Halbmarathon in 3 Monaten

Vor genau drei Monaten hab ich mit dem Nichtraucher Experiment begonnen und habe mir schnell ein ehrgeiziges Ziel gesetzt:

Vom Raucher zum Halbmarathon unter 2 Stunden

Zwar ist das eigentliche Ziel de Stuttgarter-Zeitungslauf, jedoch habe ich heute im Training schon die 21,1km Strecke schon unter 2 Stunden laufen können:

http://nikeplus.nike.com/nikep...uns,2095538099,runID,484293569

Trotz eines sehr anstrengenden Wochenendes mit viel Party/Alkohol und wenig Schlaf das ich am Bodensee auf dem Barcamp in Friedrichshafen verbracht habe bin ich heute Abend um kurz nach sechs gestartet. Auch das aufziehende Gewitter konnte mich davon nicht abhalten und so bin ich heute zu meinem längsten und weitesten Lauf gekommen. Nach ungefähr der Hälfte des Laufs hat es dann auch angefangen zu regnen, was dazu geführt hat dass ich am Ende kein trockenes Stück Stoff am Leib hatte. Der Lauf war aber trotzdem einer der Besten bisher ;).

Da ich jetzt aber trotz super Lauf ziemlich fertig bin, vorallem meine Beine/Hüfte schmerzen jetzt schon und dürften morgen schön verkatert sein, mach ich jetzt das ich ins Bett komme

Celadon theme by the Themes Boutique