Archive for Januar, 2009



29
Jan

Nike+ Jahresstatistik 2008

Habe eben auf der nike+ Webseite meine Jahresstatistik für 2008 entdeckt:

nike_2008

Zwar bin ich nicht immer mit dem iPod laufen gewesen, aber dennoch ist das meiner Meinung nach ausbaufähig.

Bin gespannt wie die Statistik 2009 aussehen wird.

24
Jan

Tag 328 – Laufband

Nachdem ich es die ganze Woche nicht geschafft habe eine Trainingseinheit zu absolvieren, war ich heute um so heißer auf den anstehenden Lauf. Da das Wetter zwar besser geworden ist, aber immer noch ziemlich firsch habe ich es vorgezogen die Trainingseinheit auf dem Laufband zu absolvieren.

Auf dem Programm stand eine Stunde langsamer Dauerlauf um mein winterstarren Gelenke langsam wieder an Distanz zu gewöhnen.

Wie am obigen Widget unschwer zu erkennen ist, hatte ich auch erstmals wieder meinen iPod mit Nike+ im Einsatz. Allerdings muss ich diesen dringend kalibrieren. Das Laufband hat 8km gemessen, der Sensor aber ganze neun! Die Differenz ist mir eindeutig zu groß.

Was die Dokumentation von Trainingseinheiten (und Gewicht) angeht, bin ich momentan noch auf der Suche nach einer sauberen Lösung. Mir schweb da ein Google Spreadsheet in Verbindung mit einem Chart vor.

18
Jan

Nike+ Mini

nike_mini.jpg Ab sofort wird mich hier im Blog in der rechten Spalte,  auf meinem Weg zum nächsten Wettkampf, mein MiniMe von Nike begleiten und zu neuen Höchstleitstungen motivieren. Das ganze nennt sich Nike+ Mini und ist eine neue Möglichkeit sich auf der nikeplus-Website ein personalisiertes Widget zu generieren. Wie ich finde, mal wieder eine geniale Idee von Nike.

Ich werde also zusehen meinen Mini schleunigst von der Spielekonsole raus auf die Straße zu bekommen ;).

18
Jan

Nike+ Sensor Batterien leer

Nach dem ich letzte Woche meinen Trainigsauftakt eingeläutet haben (und es nur einmal zum Laufen geschafft habe) musste ich feststellen dass mein IPod den Sensor nicht mehr erkennen will. Ärgerlich, hatte ich das Teil doch erst seit 273,06 km in Betrieb. Apple verspricht auf seiner Seite eine Betriebszeit von 1.000 Stunden, was nicht mal in meinem Fall den 273 gelaufenen Kilometern entspricht ;).

Bleiben jetzt also nur zwei Möglichkeiten: Entweder ich beweise mein Bastlergeschick und wechsel die Batterie selber (eine Anleitung dazu gibts hier), oder ich beiß – Achtung Wortspiel – in den sauren Apfel und investier 30 Euro für einen neuen Sensor + Empfänger.

Da es nicht vorgesehen ist die Batterie zu wechseln muss der Senor allerdings aufgesägt werden und der Kontakt zur neuen Batterie mit Hilfe eines Lötkolbens hergestellt werden.

Nachhaltigkeit sieht anderst aus Steve!

13
Jan

Trainingsauftakt 09

3010835560_2e8d7e93cc.jpg
Nachdem ich mich schon letztes Jahr im Dezember wieder in einem Fitnessstudio angemeldet habe, ging es heute los mit dem Training.

Langsamer Dauerlauf: 6km in 45min

Geplant sind 3x die Woche Laufband und leichtes Krafttraining.

Sobald die Temperaturen wieder einigermaßen angenehm sind, werde ich meine Laufeinheiten wieder nach Draußen verlagern.

Wa das Laufen angeht habe ich auf jeden Fall wieder das ein oder andere Ziel dieses Jahr, aber mehr davon an anderer Stelle.

1
Jan

Tag 304 (Silvester) – Feindkontakt

522011753_4b5d2b56141.jpg

Na so hatte ich mir den Start in das neue Jahr eigentlich nicht vorgestellt! Da hab ich doch glatt um 12.00 Uhr zum Anzünden von Raketen eine Zigarette angemacht,.. und auch das ein oder andere mal daran gezogen. Geschmeckt hat es natürlich nicht, aber im Laufe des Abends sind dann, die Hemmschwelle war ja schon gefallen, einige andere dazu gekommen.

Geschmeckt hat es aber auch später nicht, zumindest kann ich mich, was wohl dem leckeren Roten vom “Italiener um’s Eck” zu verdanken habe, nicht wirklich mehr daran erinnern.

Ich habe also tatsächlich nach 304 Tagen des strikten Nichtrauchens wieder eine Zigarette geraucht. Ich habe gedacht dies würde das sofortige Ende des Projekts bedeuten, da ich sofort rückfällig werden würde, aber komischer Weise verbinde ich keine einzigen positiven Gedanken an die Situation.

Mir scheint als wären die alten Verhaltens- und Suchtmuster nicht wieder aktiviert worden.

Glück gehabt!

Ich werde diesen “Ausrutscher” jedoch keinen Falls auf die leichte Schulter nehmen, und mich das nächste Mal nicht mehr verleiten lassen. Denn der schwerste Teil des Experiments ist überstanden, jetzt gilt es nur noch konsequent zu bleiben.

Celadon theme by the Themes Boutique