Archive for Februar, 2010



19
Feb

Lauftraining – 9,99 das darf doch nicht wahr sein!

Lauftraining

9,99 – was habe ich mich geärgert. Fest entschlossen mein erstes Ziel betreffend der 10km Distanz zu erreichen habe ich mich heute nach der Arbeit aufs Laufband begeben. Ich wusste es wird kein Kinderspiel. Geplant war mit einem glatten 6er Schnitt durchzulaufen und am Ende noch mit einem Endpurt die Sache klarer zu machen. So weit, so gut. Das Tempo konnte ich gut bis Kilometer acht halten, dann kam ein Einbruch und ich musste für 5min reduzieren. Die Verbleibeneden knapp zehn Minuten konnte ich mein Tempo dann wieder kontinuierlich steigern. Die Motivation war groß trotz des Einbruchs das Ziel zu erreichen. Auf dem Laubanddisplay standen nach einer Stunde 10,2 Kilometer. Ich war glücklich – bis ich auf die “Training beenden” – Taste meine iPods gedrückt habe. Das nette Fräulein von der Trainingszusammenfassung säuselt mir doch glatt 9,99 Kilometer bei einer Zeit von 59,31 Minuten ins Ohr. Verdammt! Und das obwohl der iPod sonst immer mehr Kilometer gemessen hat.

Ich gehe jetzt dennoch mal davon aus, dass ich die verbleibenden 10 Meter in den verbleibenden 30 Sekunden geschafft hätte und erkläre das Ziel für erreicht (was laut Laufband ja auch der Fall war). Hat den Vorteil mir jetzt ein ehrgeizigeres Ziel zu setzen:

10 Kilometer unter 55 Minuten

Für die 5km Distanz steht immer noch das Ziel unter 25 Minuten zu bleiben. So dann.

16
Feb

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Heute stand Kraftraining auf dem Programm und da ich mein 41km von Januar überbieten will habe ich gleich noch einen 60min-Lauf dran gehängt.

lauftraining

War ziemlich hart muss ich sagen, nach den 1,5 Stunden Krafttraining waren die Energiereserven aufgebraucht. Gut für die Fettverbrennung,  aber auch ziemlich anstrengend.

Irgendwas muss ich heute anderst gemacht haben bei meinen Schulterübungen. Nach dem Lauf konnte ich beide Arme kaum mehr heben… das gibt einen schönen Muskelkater morgen :D

11
Feb

Krafttraining und ein versuchter Lauf

kraftftraining

Heute ein sehr gutes Krafttraining absolviert, muss an den zwei Bananen am Nachmittag gelegen haben. Was die Gewichte angeht konnte ich mich im Vergleich zu Beginn des Jahre auch schon gut steigern. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass ich langsam meine Lieblingsübungen für jede Muskelgruppe gefunden habe. Das ist wichtig, denn nur so macht das Training auch wirklick Spass.

Während meinen Übungen habe ich lange hin und her überlegt ob ich noch auf Laufband soll. Der kleine Erfolg von gestern hat mich motiviert. Zwar hatte und habe ich von dem, für meinen derzeitigen Trainingszustand, schnellen Lauf gestern und dem letzen Krafttraining Muskelkater in den Waden, wollte dann aber doch noch unbedingt nach der Krafteinheit aufs Band. Heraus gekommen ist dabei folgendes :D

Lauftraining

Nach ganzen 2 Minuten haben beide Waden zu gemacht und nichts ging mehr. Also hab ich, vom eigenen Körper geschlagen, den Weg in die Dusche angetreten.

10
Feb

Lauftraining – das erste Ziel ist erreicht und Laufen macht schlau

Zugegeben: ein kleines Ziel, aber immerhin bin ich heute, wie vorgenommen, die 5km unter 30 Minuten gelaufen.  Das Ganze allerdings auf dem Laufband – sollte man vielleicht erwähnt haben. Die nächten Ziele sind:

  • 5km unter 25 Minuten

  • 10km unter 60 Minuten

Heute bin ich komplett ohne Einlagen gelaufen. Mein Knie hat während des Laufs gehalten und bisher tut es auch noch nicht weh. Vielleicht liegt es ja tatsächlich an den Einlagen. Der Termin beim Orthopäden am 17.02 wird hoffentlich Aufschluss darüber geben.

Auf das Laufen würde ich nämlich nur sehr ungern verzichten, denn wie die Kollegen von imgriff berichten, ist  das Laufen nicht nur für den Körper sondern auch für das Hirn die reinste Wohltat.  Herausgefunden haben will das eine Forschungsgruppe an der Uni Ulm. Hier der Link zur Studie:

Laufen macht schlau! Der Einfl...istungsfähigkeit des Gehirns.

9
Feb

Krafttraining

kraftftraining

Heute war ich schon um 17:00 im Studio. Eine andere Welt, ich sags euch! Der Altersschnitt ist mindestens um 20 Jahre höher, verglichen mit dem Pubikum das nach 19.00 Uhr an den Geräten unterwegs ist. Im Gegensatz zum Altersschnitt war die Anzahl der Anwesenden Fitnesstreibenden um etwa 50% kleiner. Eine durchaus angenehme Situation also.

Das Training an sich war heute sehr gut.

8
Feb

Blogathlon – wie geil ist das denn!

Recht spät bin ich auf die Aktion “Blogathlon” von Lars aufmerksam geworden. Lars Versucht mit der Aktion  LäuferBlogger und Laufblog-Schreiber an einen Tisch Staffelstab zu bekommen um Deutschland einmal von Süden nach Norden zu durchlaufen. Es konnten auch schon über 220 Teilnehmer gefunden werden die für den guten Zweck die Reise durch Deutschland antreten möchten. Eine Staffel mit über 220 Läufern durch ganz Deutschland zu koordinieren ist ein Mammut-Projekt!

Click to continue…

3
Feb

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Heute hatte ich ein richtiges gutes Training. Die Krafteinheit ging im Vergleich zu Montag super locker von der Hand. Am Ende fühlte ich mich sogar noch nach einem kleinen Abstecher auf das Laufband.

Was das Laufen angeht hatte ich mir ja dank ständiger Probleme mit dem linken Knie eine Strategie zurechtgelegt: Aufhören sobald das Knie anfängt Zicken zu machen. Also habe ich nicht, wie sonst üblich, eine Trainingszeit vorgegeben sonder bin einfach in einem entspannten Tempo los gelaufen. Wie gesagt, mit dem Ziel auzuhören sobald sich das Knie meldet.

Lauf

Geworden sind es dann knappe Kilometer und aufgehört habe ich nicht wegen dem Knie sondern weil die Default-Einstellung für die Quickstart-Taste am Laufband eine Stunde Laufzeit beträgt. Schade :( ich habe mich so gut gefühlt und wollte die 10km voll machen. Hab den durch das Laufband auferzwungenen Cooldown dann aber als Zeichen genommen es nicht gleich zu übertreiben. Wo sich das Knie doch so gut macht. Jetzt nach dem Lauf spühre ich das Knie ein wenig, hält sich aber in Grenzen.

Woran es lag? Ich weiß es nich. Vielleicht weil ich im Vergleich zu dem letzen vergleichbaren Lauf etwas mehr auf das Tempo gedrückt habe. Oder aber der Körper gewöhnt sich wirklich langsam daran.

1
Feb

Ein Monat Nichtraucher

Die Zeit verging schnell bis zu meinem ersten Jubliäum für diesen Versuch. Heute seit genau einem Monat hab ich den dritten und hoffentlich letzten Versuch gestartet das Rauchen aufzugeben. Wichtige Helfer in der harten Anfangszeit waren der Sport und allen voran meine Freundin die so manches Mal mit meiner schlechten und gereizten Laune konfrontiert wurde. Danke hierfür. Aber auch allen die mich hier auf dem Blog und auf Facebook unterstützt und motiviert haben, möchte ich Danke sagen.

Die Bilanz für diesen Monat:

  • 638 Zigaretten & 159.61 Euro

  • 5 Einheiten Krafttraining

  • 41 Kilometer gelaufen

  • Schulnote für Ernährung: 5

Dieser Monat war gut, der nächste soll aber besser werden. Woran ich auf jeden Fall noch arbeiten will ist die Ernährung. Die ist momentan nicht wirklich gesund. Auch die Trainingseinheiten sollen gesteigert werden. So starte ich in den Februar frei nach dem Motto: “Versuche jeden Tag ein bisschen besser zu sein als am vorherigen”.

1
Feb

Krafttraining

kraftftraining

Heute habe ich es endlich mal wieder geschafft ins Studio zu gehen um eine Krafttrainingseinheit zu absolvieren. Die letzte Einheit war schon eine Woche her. Das Training hat gut begonnen, bei fast allen Übungen konnte ich das Gewicht steigern. Nach etwa einer Stunde hat sich dann aber Müdigkeit und Schlappheit breit gemacht. Alles in Allem eine sehr durchwachsene Einheit. Auf den obligatorischen Lauf danach hab ich dann auch verzichtet.

Was das Lauftraining angeht muss ich mir, dank meinem Knie, wohl sowieso eine geeignete Strategie zurecht legen. Plan ist es die Trainingseinheiten abzuberechen sobald sich das Knie bemerktbar macht und zu hoffen, dass sich der Körper auf diese Weise langsam daran gewöhnt. Auch wenn dies bedeutet dass die Einheiten relativ kurz ausfallen. Aber irgendwie muss es ja weiter gehen .

Celadon theme by the Themes Boutique