Archive for Mai, 2010



31
Mai

Nachgeholter Sonntagslauf

Heute musste durfte ich den Lauf von Sonntag nachholen. Das Essen in Paris war einfach zu gut und die Nächte zu kurz, nach einem langen Sonntagslauf habe ich mich gestern einfach nicht gefühlt.  Da bin ich doch lieber heute nach der Arbeit (trotz bescheidenem Wetter) noch zu einer kleinen Runde gestartet. Gedacht als Tempolauf wurde es viel mehr zum Versuch eines solchen.Meine Beine waren erstaunlich schwer, trotz ausreichend Trainingspause. Zum Schluss bin ich dann auch noch ein wenig nass geworden, was ein Sommer.Die Regeneration nach dem Lauf war jedoch einwandfrei, schon nach der Dusche war ich wieder voll auf dem Damm.

Morgen gibts wieder ein Jubiläum ;)

25
Mai

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Da ich diese Woche berufsbedingt nur eine Krafteinheit absolvieren kann, habe ich mich heute für Bauch, Trizeps und Bizeps entschieden.

Danach gings noch für einen 30 minütigen Tempolauf aufs Band. Hier hat sich Nike+ allerdings mal mächtig vermessen.  Laut Laufband (und gefühlt :D) war es der schnellste in diesem Jahr.

24
Mai

Waldklettergarten Schmellbachtal – die etwas andere Trainingseinheit

Waldklettergarten Schmellbachtal

Das herrliches Wetter am Pfingsmontag hat förmlich zu einer Trainingseinheit im Freien eingeladen. Und da der  Waldklettergarten Schmellbachtal nur einen Steinwurf von uns entfernt liegt, hat sich dieser angeboten.

Eine richtige Trainingseinheit war es dann natürlich nicht, aber Spass gemacht hat es trotzdem.

23
Mai

Sonntagslauf durchs Siebenmühlental

Ja, das Siebenmühlental habe ich direkt vor der Haustür. Da wäre es doch fast eine Schande diese Tatsache nicht für einen Lauf bei schönem Wetter am Pfingssonntag zu nutzen.

Heraus gekommen ist der längste und weisteste Lauf in diesem Jahr (! yes). Ich habe allerdings den fatalen Fehler gemacht und keine Verpflegung in Form von H2O mitzunehmen. Das habe ich dann auch ab Kilometer 15 schmerzlich bereut. Ich bin förmlich eingebrochen… hat sich nicht gut angefühlt. 2 Stunden habe ich ungefähr gebraucht mich vom dem Lauf wieder zu erholen. Jetzt ist aber wieder alles in Butter und ich freue mich auf den nächsten Lauf, dieses Mal mit Wasser!

20
Mai

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Vor der heutigen Einheit (Rücken/Bizeps) habe ich mich wieder in den Bauch intensiv! Kurs gewagt und der war fast noch härter als das letzte Mal. Das anschließende Krafttraining war aber dennoch sehr zufriedenstellend.

Der Stuttgarter Zeitungslauf rückt übrigens auch immer näher… aus diesem Grund bin ich heute anstelle der üblichen 5km die doppelte Distanz gelaufen. Heraus kam der schnellste 10km Lauf für dieses Jahr. Der Lauf an sich war aber wahrlich hart, nach 1,5 Stunden intensivem Kraftraining. Ich musste mich während des Laufs schon ein paar mal stark mit mir kämpfen um die Geschwindigkeit zu halten. Und auch jetzt nach dem Lauf bin ich noch ziemlich angeschlagen. Man könnte sagen ich hab es ein wenig übertrieben. Aber naja die Entlohnung kommt dann mit dem hoffentlich eintretenden Trainingseffekt.

19
Mai

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Nach einem langen Arbeitstag bin ich heute erst sehr spät ins Studio gekommen und war aus diesem Grund zunächst relativ schlapp. Die Trainingseinheit (Brust/Trizeps) war jedoch wiedererwartend gut und ich konnte das Gewicht in allen Übungen steigern.

Die anschließenden 5km wollte ich dann eigenltlich nach dem langen Lauf am Sonntag locker angehen. Nach 20 Minuten hab ich mich allerdings noch richtig frisch gefühlt, so dass ich das Tempo nochmal anziehen konnte. Das Training scheint sich langsam bemerkbar zu machen.

17
Mai

The Spirit of the Marathon [Video]

Eine sehr schönes und motivierendes Video das ich gerade auf  Eddys [Sport] Blog gefunden habe, will ich euch nicht vorenthalten:

Das Ziel: Das Runners High

16
Mai

Sonntagslauf

Heute hatte ich den längsten Lauf in diesem Jahr. Im Freien und anspruchsvollen Gelände habe die 13.2 Kilometer fast schon Spass gemacht. Ich entdeckte die Gegend rund um LE immer mehr als optimaler Parkour für ausgedehnte Läufe durch Wald und Wiesen. Meine Knochen spüre ich allerdings ziemlich deutlich jetzt. Der Körper muss sich wohl noch langsam an die längeren Distanzen gewöhnen.

15
Mai

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Der Samstag wird langsam wirklich zu meinem Lieblingstag für das Kraftraining im Studio. Zum Einen hat man keinen 10 Stunden Arbeitstag in den Knochen und zum Anderen ist wirklich verhältnissmäßig wenig los.  Die anstehene Einheite (Schultern und Beine) hat also richtigt Spass gemacht. Nach meinem Bauchkurs am Vortag habe ich aber dankend auf das Bauchtraining verzichtet. Muskelkater ist noch untertrieben ;).

Im Gegensatz zum Vortag war der anschließende 5km Lauf auf dem Band wirklich gut und der schnellste in diesem Jahr.

Den Lauf hat leider irgendwie Nike+ verschluckt. Aber ich bin guter Hoffnung dass es ihn wieder frei gibt.  Aber vielleicht sollte ich mir aber auch mal Gedanken über ein professionelleres System zur Traingsdatenerfassung machen.

14
Mai

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Gestern konnte ich mich nicht aufraffen ins Studio zu gehen. Also musste ich die verpasste Trainingseinheit (Rücken und Bizeps) heute nachholen. Das habe ich auch getan und sogar mit einer Premiere für mich im Fitnessstudio. Ich war in einem Kurs, zwar mehr so durch Zufall (der Azubi hat so nett gefragt ob ich an seinem Kurs teilnehmen möchte), aber immerhin.

So kam es also dass ich meinen aller ersten Kurs in einem Fitnessstudio besucht habe: Bauch intensiv!

Da ich jede Einheit mit 4-6 Sätzen Bauch beginne, ist mir das ganz gut reingelaufen und ich dachte gib ihm eine Chance. Was soll ich sagen –  ich bin beeindruckt. Das war das intensivste Bauchtraining das ich je hatte.

Das habe ich dann auch im restlichen Verlauf des Trainings spüren müssen. Für den Lauf war einfach keine Engerie mehr da, so dass ich wirklich auf Sparflamme gelaufen bin und den Lauf nach 20 min abgebrochen habe.

lauftraining

Celadon theme by the Themes Boutique