13
Apr
6

Tag 42 – Die Nichtraucher Blogosphäre

Ich blogge nun schon seit 42 Tagen über mein persönliches Nichtraucher-Experiment. In dieser kurzen Zeit habe ich schon viele Weggenossen kennen lernen und viel Zuspruch erfahren dürfen. Bisher hat mir dieses Blog geholfen meine Ziele auf dem Weg zum Nichtraucherdasein zu protokollieren und einzuhalten. Sich intensiv mit der eigenen Sucht auseinander zu setzen und Erfolge wie Misserfolge schriftlich zu verarbeiten scheint vielen Menschen zu helfen ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Aber wie groß ist die Nichtaucher-Blogosphäre? Wer schreibt alles über seine Versuche mit dem Rauchen aufzuhören, was für Erfahrungen haben andere gemacht und wie kann man sich gegenseitig unterstützen.

Blogger die auf dem Weg sind Nichtraucher zu werden:

Zugegeben: lang ist die Liste noch nicht, aber ich denke das lässt sich, vorallem mit eurer Hilfe, noch beträchtlich erweitern. Ich werde mich auf jeden Fall auf die Suche nach noch mehr Leidensgenossen machen. Frei nach dem Motto: Nichtraucher vernetzt euch :D

Fall also jemand noch von einem Blogger/Bloggerin weiß bitte kurz Bescheid geben.

Die Eckdaten für den heutigen Tag dürfen natürlich auch nicht fehlen:

Ernährung

  • Frühstück: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Nutoka, Tasse Kaffee, O-Saft
  • Mittag: Nudeln mit Tomatensoße, Salat mit Putenstreifen, Nachtisch: Schoki
  • Abend: steht noch nich fest, wird aber nur eine Kleinigkeit da spät zu Mittag gegessen

Gewicht

93,2kg und 18% Körperfett

Sport

Ruhetag

Wohlfühlfaktor

Auch in Schlüsselsituationen wie Langeweile, warten auf die Bahn oder Stress habe ich in der Zwischenzeit kein Verlangen mehr nach einer Zigarette. Das ist schön.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann abonniere doch den RSS feed und verpasse keinen Beitrag mehr.
6 Kommentare:
  1. Bulgariana 13 Apr, 2008

    Sollte mir noch jemand einfallen, melde ich mich bei dir. Tolle Idee!
    Mir fehlen ab und zu Gleichgesinnte, die mir in den Hintern treten, wenn ich wieder ein Mal einen Durchhänger habe. So belästige ich meine Blogroll Leute, die entweder eh schon nicht mehr rauchen oder sogar sehr gerne rauchen :-/

  2. Jo 14 Apr, 2008

    Ja wäre doch schön wenn wir uns alle noch ein bisschen stärker vernetzen würden. :)

  3. niko 15 Apr, 2008

    Ich schreibe auch schon ein paar Monate ein Nichtraucher Blog. Eigentlich gibt es ziemlich viele Blogs, Foren, u.ä. welche sich mit dem Thema befassen.

  4. Bulgariana 17 Apr, 2008

    Foren gibt es viele, das stimmt und auch Nichtraucher Tagebücher, aber so ein Blog ist schon irgendwie cooler. Vor allem man wird nicht dauernd daran erinnert, dass man aufgehört hat zu rauchen. Also mir persönlich war das am Anfang (eigentlich noch immer) sehr, sehr wichtig. Ich wollte abgelenkt werden, bzw. mich ablenken lassen. Und es hat funktioniert.

  5. Jo 18 Apr, 2008

    Ich finde gerade das bewusste Aufhören ist sehr wichtig. Vll. nicht in den ersten paar Tagen, aber später sollte man sich durchaus immer wieder bewusst machen dass man eben Exraucher ist und nicht wie viele fälschlicher Weise denken Nichtraucher.

  6. Baran 26 Dez, 2012

    Ich habe selbst Kinder. Und die sind geadre auch in einem schwierigen Alter. Sie mf6chten mehr Zeit mit ihren Freunden verbringen, le4nger aufbleiben und auch le4nger Ausgang haben, aber sie mf6chten auch mehr Mf6glichkeiten haben den PC zu nutzen. Ich muss sagen, dass es inzwischen schon sehr viele Vorrichtungen und Sicherheitsmadfnahmen gibt, die meine Kinder vor der Internetwelt schfctzen. Das ist auch gut so. Darum habe ich persf6nlich keine Bedenken, wenn sich meine Kinder im Internet rumtreiben. Ist auch nicht gefe4hrlich, wie wenn ich sie draudfen Fudfballspielen lasse.

Dein Kommentar




Celadon theme by the Themes Boutique