3
Feb
0

Kraft- und Lauftraining

kraftftraining

Heute hatte ich ein richtiges gutes Training. Die Krafteinheit ging im Vergleich zu Montag super locker von der Hand. Am Ende fühlte ich mich sogar noch nach einem kleinen Abstecher auf das Laufband.

Was das Laufen angeht hatte ich mir ja dank ständiger Probleme mit dem linken Knie eine Strategie zurechtgelegt: Aufhören sobald das Knie anfängt Zicken zu machen. Also habe ich nicht, wie sonst üblich, eine Trainingszeit vorgegeben sonder bin einfach in einem entspannten Tempo los gelaufen. Wie gesagt, mit dem Ziel auzuhören sobald sich das Knie meldet.

Lauf

Geworden sind es dann knappe Kilometer und aufgehört habe ich nicht wegen dem Knie sondern weil die Default-Einstellung für die Quickstart-Taste am Laufband eine Stunde Laufzeit beträgt. Schade :( ich habe mich so gut gefühlt und wollte die 10km voll machen. Hab den durch das Laufband auferzwungenen Cooldown dann aber als Zeichen genommen es nicht gleich zu übertreiben. Wo sich das Knie doch so gut macht. Jetzt nach dem Lauf spühre ich das Knie ein wenig, hält sich aber in Grenzen.

Woran es lag? Ich weiß es nich. Vielleicht weil ich im Vergleich zu dem letzen vergleichbaren Lauf etwas mehr auf das Tempo gedrückt habe. Oder aber der Körper gewöhnt sich wirklich langsam daran.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann abonniere doch den RSS feed und verpasse keinen Beitrag mehr.
Dein Kommentar




Celadon theme by the Themes Boutique