12
Jul
5

Lauftraining – Nike+ FAIL

War heute mal wieder mit der Lady laufen. Dank des Gewitters sind die Temperaturen erträglicher geworden, einem guten Lauf stand also nichts mehr im Weg. Da die Waldstrecke kurz nach dem Regen mehr einer Schlammbahn glich, haben wir uns entschieden auf die Tartanbahn zu gehen, zumal die Sportanlagen in perfekter Warmlaufdistanz liegen.

Dort angekommen habe ich die Chance genutzt endlich mal den Nike+ Sensor mit einem 400m Lauf zu kalibrieren.

Danach bin ich noch “schnelle” 5km auf der Bahn gelaufen (die Lady ebenfalls, in ihrem Tempo).

Das Ergebnis war mit 26:30 auf 5km zufriedenstellend, das Messergebniss des Nike+ Sensors allerdings weniger.

Bei tatsächlich gelaufenen 5000 Metern hat Nike+ nur 4750 Meter gemessen. Das ist immerhin eine Differenz von 5% . Auf einen Halbmarathon bedeutet dass eine Differenz von ungefähr einem Kilometer!

Aber fast noch ärgerlicher ist die Tatsache, dass mein iPod schon wieder die Trainingsdaten verloren hat. Vielleicht ist es wirklich langsam an der Zeit auf ein GPS gestützes System umzusteigen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann abonniere doch den RSS feed und verpasse keinen Beitrag mehr.
5 Kommentare:
  1. Stephan 13 Jul, 2010

    Kann ich nur empfehlen! So eine Garmin FR 305 kostet nicht mehr die Welt und funktioniert wirklich zuverlässig (auch auf dem Rad, beim Wandern usw).

  2. MischoK 13 Jul, 2010

    Es ist immer ärgerlich, wenn Trainingsdaten verloren gehen und man ist bei keinem Gerät davor gefeit
    Falls du keine hochkomplexen Trainingsdaten benötigst, würde ich dir empfehlen mal bei Garmin vorbei zu schauen. Man sieht zwar leider nicht immer den aktuellen Pace – dieser ist immer leicht zeitversetzt aus der Vergangenheit – aber das Problem, so es denn eines ist, kann man mit dem Footpod angreifen.

    Just my 2cents ;)

  3. Eddy 13 Jul, 2010

    Ich schließ mich Stephan und MischoK mal an und empfehle ebenfalls, mal einen Blick auf die Geräte von Garmin zu werfen. – Ich selbst fühl mich inzwischen nicht komplett angezogen, wenn der Forerunner nicht am Handgelenk sitzt :-)

  4. Erik 13 Jul, 2010

    Ich hab auch den Forerunner 305 und bin sehr zufrieden damit. Am Anfang frickelt man sich ‘nen Wolf bis alles eingestellt ist, aber die Übersicht über das Leistungsniveau im Training macht das locker wett.

  5. Jo 13 Jul, 2010

    Na bei so vielen Empfehlungen sollte ich mir so einen Forerunner mal genauer anschauen.

    Danke für die Tipps! :)

Dein Kommentar




Celadon theme by the Themes Boutique